website design software

Jahrestreffen 2019 bei den Barmherzigen Schwestern in Bad Adelholzen

Das Schwesternheim St. Hildegard der Barmherzigen Schwestern v. Hl. Vinzenz v. Paul in Alzing war heuer Treffpunkt der Mitglieder des Arbeitskreises für das Jahrestreffen 2019. Nachdem die Adelholzener Alpenquellen, der ordenseigene Brunnenbetrieb, sowie der Primushof in unmittelbarer Nähe zum Tagungsort liegen, war das Thema des Tages vorgegeben: Gesundes Wasser und gesunder Boden.

Sr. M. Raffaela, die Hausoberin von St. Hildegard, sowie Claus-Peter Scheucher, der Generalökonom der Barmherzigen Schwestern, konnten zusammen mit Frater Andreas, dem Leiter des Arbeitskreises, über 40 Teilnehmer begrüßen.

2 Vorträge bildeten den fachlichen Einstieg in die Thematik:

Dipl.-Brau-Ing. Manfred Mödinger referierte zum Thema “Die Lage des Wassers” und hob dabei die Dringlichkeit hervor, die bestehenden Grundwasservorkommen unter Anderem durch extensive Bewirtschaftungsformen in der Landwirtschaft zu schützen. Im zweiten Vortrag referierte Christian Amerle von der IG Gesunder Boden e.V. über die existentielle Notwendigkeit in der Landwirtschaft dem Thema Boden noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken und über Pflege und Aufbau des Humuskomplexes insbesondere dessen Wasserhaltefähigkeit deutlich verbessern zu können.

Mit einer Andacht in der hauseigenen Kapelle wurde der Vormittag beschlossen. Hieran schloss sich das gemeinsame Mittagessen an.

Am Nachmittag gab es dann zwei Exkursionsziele zur Auswahl: Die eine Gruppe besichtigte die Wasserwelt, das Besucherzentrum der Adelholzener Alpenquellen, und erfuhr dort viel Wissenswertes über den erfolgreichen Brunnenbetrieb der Barmherzigen Schwestern. Die andere Gruppe wurde von Betriebsleiter Josef Beer durch die ordenseigene Landwirtschaft, den Primushof, geführt. Der Naturland-Betrieb betreibt Kalbinnen-Aufzucht und ist unter Anderem auch mit einer Schafherde für die Pflege der Liegenschaften am Standort Adelholzen zuständig. Mit dem im eigenen Forst anfallenden Holz werden Hackschnitzel produziert und damit die Wärmeversorgung für das Schwesternheim St. Hildegard sichergestellt.

Im Anschluss folgte ein weiterer Fachvortrag, in welchem die LfL Bayern über die Perspektive von Agroforstsystemen informierte, also der Hackholzproduktion auf Ackerflächen mit schnell wachsenden Hölzern.

Ein wiederum sehr gelungener Tag mit guten Vorträgen, guten Gesprächen, neuen Kontakten und vielen Aspekten, die jeder Teilnehmer für sich auf seinem eigenen Betrieb als Anstoß nutzen und umsetzen kann.

Ein herzliches Vergelt`s Gott den Barmherzigen Schwestern in Alzing  für die Ausrichtung dieses Treffens.

2019_1

Generalökonom C. P. Scheucher und Schwester M. Raffaela

2019_2

Frater Andreas bedankt sich beim Refernten Christian Amerle mit einem Geschenkkorb vom Kloster Plankstetten

2019_3

2019_4

Betriebsführung am Primushof durch Verwalter Josef Beer

2019_5

Die Bergehalle des Primushofs

2019_6

Das Betriebsgelände der Adelholzener Alpenquellen in Bad Adelholzen/ Siegsdorf

[Home] [Aktuell] [Mitglieder] [Karte] [Ansprechpartner] [Treffen] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017] [2018] [2019] [Presse] [Impressum]